Offener Brief von Laura Bader an Oberbürgermeister Pütsch

Veröffentlicht am 11.05.2020 in Aktuelles

Stadt- und Kreistagsrätin aus Rastatt

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, 

Lieber Herr Pütsch, 



mit Verwunderung habe ich die Berichterstattung im BT und BNN und ein ebenfalls veröffentlichtes Video zu ihrem Besuch in einem Rastatter Fitnessstudio zur Kenntnis genommen.

Sie haben - in Begleitung von Mitarbeitern der Stadt und dem Abgeordneten Dr. Becker - das Studio von Frau Lenhard, CDU-Fraktionsvorsitzenden besucht, um sich dort über die Vorbereitungen zu einer möglichen Öffnung zu informieren. Neben Ihnen waren auch mehrere Mitarbeiter des Studios anwesend. 

 

Zwei Umstände verwundern mich dabei. Zum einen warum Sie als Oberbürgermeister und der städtische Wirtschaftsförderer im Werbevideo des Studios auftreten.

Zum anderen wie Sie als Chef der Stadtverwaltung und damit der örtlichen Polizeibehörde an einer Versammlung anwesend sind, die die zulässige Personenzahl von fünf Personen deutlich überschreitet.

Bis zum 5. Juni sind Versammlungen von mehr als fünf Personen verboten - es sei denn es besteht eine familiäre Verbindung oder es ist notwendig zur Aufrechterhaltung eines Arbeitsbetriebs.

 

Beides dürfte in vorliegenden Fall nicht zutreffen.

Da Sie in Begleitung mehrerer städtischer Mitarbeiter zu diesem Termin gekommen sind, hätte ihnen klar sein müssen, dass es zu einer größeren Personenzahl kommt. 



Die aktuelle Krise verlangt von uns allen einiges ab.

Sie bedeutet für uns alle, die wir in der Öffentlichkeit stehen, dass wir mit Augenmaß an die Rechtsverordnung halten.

 

Gerade Sie als Oberbürgermeister sind in Ihrer Funktion Vorbild für alle.

 

Zudem dürfte es den städtischen Mitarbeitern nach dieser Versammlung schwer fallen anderen Bürgern die Einhaltung der Regeln nahe zu bringen. Schließlich können alle Rastatter Sie nun als Beispiel für einen sehr lockeren Umgang nennen.

 

Auch mir ist daran gelegen, dass ich mit Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt bin und die Sorgen und Nöte von Selbstständigen zu kennen. Ich achte jedoch dabei immer auf die Einhaltung der Verordnung und erwarte dies gerade auch von Ihnen als Oberbürgermeister unserer Stadt.

 

 

Mit Freundliche Grüße

 

Laura Bader

 

 

 

Homepage Jusos Kreisverband Rastatt / Baden-Baden