SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek lädt zur Diskussionsveranstaltung „DigitalPakt Schule“ ein

Veröffentlicht am 03.09.2019 in Pressemitteilungen

Rastatt. Der „DigitalPakt Schule“ kommt: 5,5 Mrd. Euro werden von Bund (5 Mrd.) und den Ländern (0,5 Mrd.) in den nächsten fünf Jahren in die Digitalisierung unserer Schulen investiert. Damit wird eine langjährige Forderung der SPD-Bundestagsfraktion endlich umgesetzt.

 

Um über die Ziele und Möglichkeiten des „DigitalPakts Schule“ genauer zu informieren, lädt die Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek zu einer Diskussionsveranstaltung am Montag, 16. September, um 18 Uhr ins Unimog-Museum Gaggenau ein.

Von der SPD-Bundestagsfraktion wird neben Katzmarek auch Marja-Liisa Völlers (MdB), die zuständige Berichterstatterin der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung, Rede und Antwort stehen. Völlers und Katzmarek sind zwei von vier SPD-Bundestagsabgeordneten in der vom Bundestag vor einem Jahr eingerichteten Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“. Als weitere Experten auf dem Podium haben Volker Arntz, Schulleiter der Hardtschule Durmersheim, sowie Alexander Fischer, Leiter des Medienzentrums Mittelbaden, zugesagt.

 

Mit der Veranstaltung zeigt die SPD-Bundestagsfraktion

auf, was der „DigitalPakt Schule“ konkret für die örtliche Schullandschaft bedeutet und wo die neue Fördermaßnahme real ansetzen kann. „Außerdem wollen wir darüber ins Gespräch kommen, welche Chancen und

Herausforderungen die Digitalisierung der Schulen mit sich bringt und wo Schwerpunkte zu setzen sind, um digitale Lernorte zielgerichtet auszubauen“, betont Gabriele Katzmarek.

 

Die Diskussionsveranstaltung findet am Montag, den 16. September, um 18:00 Uhr im Unimog-Museum Gaggenau (direkt an der B 462) statt. Alle sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Um Anmeldung im SPD-Wahlkreisbüro Gabriele Katzmarek unter Telefon: 07222 9 333 444 oder per E-Mail an gabriele.katzmarek@bundestag.de wird gebeten.